10 Franchisesysteme 2022 von Experten und Insidern bewertet
 
 
 
Erfüllung von Eigenheimträumen

Erforderliches Eigenkapital: ab 50.000 €
Geplanter Gewinn ab 3. Jahr: 200.000 €*

Nachhilfe

Erforderliches Eigenkapital: ab 10.000 €
Geplanter Gewinn ab 3. Jahr: 102.000 €*

Marktführer Rundum Seniorenbetreuung

Erforderliches Eigenkapital: 15.000 €
Geplanter Umsatz ab 3. Jahr: über 220.000 €*

Business- & Leadership Training

Erforderliches Eigenkapital: ab 40.000 €
Geplanter Gewinn ab 3. Jahr: 180.000 €*

Unternehmensberatung

Benötigtes Eigenkapital: 25.000 €
Geplanter Gewinn ab 3. Jahr: 150.000 €*

Managementkonzept Handwerk

Erforderliches Eigenkapital: Modell abhängig

Beratung Unternehmerboards

Erforderliches Eigenkapital: ab 30.000 €
Geplanter Gewinn ab 3. Jahr: 150.000 €*

Verpackung, Versand & Druck B2B

Erforderliches Eigenkapital: ab 20.000 €
Geplanter Umsatz ab 3. Jahr: 300.000€*

EMS Fitnessstudio

Erforderliches Eigenkapital: ab 10.000 €
Geplanter Gewinn ab 3. Jahr: 120.000 €*

Burger Lieferservice

Erforderliches Eigenkapital: ab 35.000 €
Ø Jahresumsätze pro Store 480.000-1.5 Mio €*

 
 
 
Andreas Baumann

Nutzen Sie eine bewährte Geschäftsidee für Ihre Selbstständigkeit

Sie wollen Ihr eigenes Business aufbauen und für Ihre eigenen Ziele arbeiten? Hierfür müssen Sie nicht bei null starten, sondern können auf bewährte Geschäftsideen setzen. Sie werden vom ersten Tag an intensiv im Netzwerk unterstützt. Es gibt über 1.000 Franchisesysteme in Deutschland. Doch nicht alle sind für Gründer geeignet und nicht alle suchen neue Partner. Hier stellen wir Ihnen zehn Lizenzsysteme für Ihre Selbstständigkeit aus verschiedenen Branchen vor. Diese Systeme nehmen neue Partner auf und eignen sich als Referenz für die jeweilige Branche.

Andreas Baumann von Franchise Top 10

 
 
 
Franchiseplus Systemvorstellungen Newcomer und bewährte Systeme
 
 
 
Snack-Profi

Erforderliches Eigenkapital: ca. 30.000 €

Europas Nr. 1 Backwaren Homedelivery*

Erforderliche Eintrittsgebühr: ca. 35.500 €
Ø Unternehmerlohn: 125.000 bis 250.000€*

Marktführer Zaunsysteme*

Erforderliches Eigenkapital: ca. 10.000 €
Ø Umsatz: 600.000 bis 800.000 € ab dem 3. Jahr*

Klimapositiver Salat & Bowl Lieferservice

Erforderliches Eigenkapital: ca. 50.000 €
Ø Jahresumsatz pro Standort: 2.000.000 €*

UnternehmerCLUB / Nr. 1 Business Coaching*

Erforderliches Eigenkapital: ab 25.000 €

Mobilitäts- und Lagerdienste

Benötigtes Eigenkapital: ab 40.000 €

Franchise-Pionier in der Küchenbranche*

Erforderliches Eigenkapital: ab 25.000 €

Gründungs- und Fördermittelberatung

Erforderliches Eigenkapital: ab 5.000 €

Gehobene Küchen und Maßmöbel

Erforderliches Eigenkapital: ab 60.000 €

Eigenes Fitnessstudio

Erforderliches Eigenkapital: ab 30.000 €
Geplanter Gewinn ab 3. Jahr: 130.000 €*

 
 
 
 
 
 

Für Quereinsteiger mit Vertriebserfahrung: Outsourcing Kommunikations-Konzepte

Sie beraten Unternehmen im Bereich telefonischer Dienstleistungen, sowie deren Analyse und Optimierung. In dem wachsenden Markt ist global office ein innovativer Anbieter mit einem etablierten und ausgezeichneten System.

Mehr dazu

 
 
 
 
 
 

Gratis E-Book: Franchisesysteme prüfen

Damit Sie Konzepte systematisch prüfen können, haben wir Ihnen eine Checkliste erstellt. Die Checkliste besteht aus allen wichtigen Fragen, die Sie Lizenzgebern bzw. Partnern eines Systems stellen sollten, bevor Sie sich für ein System entscheiden. Sämtliche Fragen finden Sie in einer kompakten Zusammenfassung.

Hier Gratis E-Book downloaden

 
 
 

*Alle Angaben ohne Gewähr. Ausschlaggebend sind ausschließlich die Angaben des Lizenzgebers, die im persönlichen Gespräch dargelegt werden. Oftmals weichen die Planzahlen stark von Standort zu Standort ab. Deswegen werden diese vor der Gründung individuell mit dem Partner speziell für dessen Gründungssituation erarbeitet. Diese Seite führt keine Bewertungen von Franchisesystemen durch. Wir stellen lediglich eine Auswahl zur Verfügung. Eine genaue Beurteilung der Lizenzgeber kann nur durch den Interessenten selbst z. B. durch vorvertragliche Aufklärungsgespräche, Probetage, Interviews mit bestehenden Franchisepartnern, Einblick in betriebswirtschaftliche Auswertungen etc. vorgenommen werden.