Wir setzen Cookies ein, um Interaktionen mit unseren Webseiten und Diensten einfacher zu machen und zu verbessern, um besser zu verstehen wie unsere Webseiten und Dienste genutzt werden und um Werbemaßnahmen zu personalisieren. Hier erfahren Sie mehr zum Einsatz von Cookies und Ihren Wahlmöglichkeiten. Durch die Weiternutzung dieser Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Town & Country

Erforderliches Eigenkapital: ab 50.000 €
Geplanter Gewinn ab 3. Jahr: 200.000 €*

mehr
Schülerhilfe

Erforderliches Eigenkapital: ab 10.000 €
Geplanter Gewinn ab 3. Jahr: 90.000 €*

mehr
Pflegeagenturplus


Erforderliche Eintrittsgebühr: 25.000 €

mehr
Crestcom

Erforderliches Eigenkapital: ab 30.000 €
Geplanter Gewinn ab 3. Jahr: 140.000 €*

mehr
clever fit franchise

Erforderliches Eigenkapital: ab 60.000 €
Geplanter Gewinn ab 3. Jahr: 150.000 €*

mehr
Expense Reduction Analysts

Benötigtes Eigenkapital: 25.000 €
Geplanter Gewinn ab 3. Jahr: 150.000 €*

mehr
BoConcept

Erforderliches Eigenkapital: ab 100.000 €
Geplanter Gewinn ab 3. Jahr: 150.000 €*

mehr
Mail Boxes Etc. Franchise

Erforderliches Eigenkapital: ab 25.000 €

mehr
Executives Online

Erforderliches Eigenkapital: ab 50.000 €
Geplanter Gewinn ab 3. Jahr: 134.000 €*

mehr
HOME INSTEAD


Erforderliches Eigenkapital: ab 50.000 €

mehr

franchiseplus Systemvorstellung

Institute of Microtraining– Einstiegsmöglichkeit für Quereinsteiger in die Erwachsenenbildung

Werden Sie selbstständiger Partner bei Institute of Microtraining, einem führenden Anbieter von Mikrolernsystemen im wachsenden Marktsegment der betrieblichen Personalentwicklung. Um bei diesem System einzusteigen, müssen Sie kein Trainer sein, denn die Präsenztrainings vor Ort bei den Kunden übernehmen qualifizierte Honorarkräfte… mehr

franchiseplus Systemvorstellung

The Alternative Board – Karrierechance für erfahrene Führungskräfte und Selbstständige

Als Partner bei TAB – The Alternative Board setzen Sie auf die Sicherheit eines international bewährten Geschäftsmodells. Dabei können Sie Ihre Tätigkeit gezielt auf Ihrer individuellen Berufserfahrung aufbauen und profitieren besonders von der unternehmerischen Freiheit und der hohen Kundenbindung, die berechenbare und wiederkehrende Umsätze ermöglicht… mehr

franchiseplus Systemvorstellung

Rainbow International – Management-Konzept für Quereinsteiger mit Führungserfahrung

Rainbow International Deutschland gehört mit über 20 Franchise-Betrieben in Deutschland zu den führenden Premium-Dienstleistern in dem konjunkturunabhängigen Markt der Sanierung von Wasser- und Brandschäden. Mit seinem Franchise-Konzept ermöglicht Rainbow International seinen Partnern – vor allem Quereinsteigern – mit einem international etablierten Partner und der Sicherheit eines bewährten Geschäftsmodells als selbstständige Unternehmer durchzustarten… mehr

franchiseplus Systemvorstellung

Snack-Profi im wachsenden Außer-Haus-Markt – Top 20 Unternehmen im Gastro-Bereich Quickservice*

Der Markt für Außer-Haus-Gastronomie steigt seit Jahren stetig. Als Snack-Profi profitiert Back-Factory von dieser Entwicklung und gehört auch 2014 zu den Top 20 Unternehmen im wachsenden Gastro-Bereich Quickservice. Zur weiteren Expansion werden Partner mit Führungserfahrung, – gerne auch Quereinsteiger aus anderen Branchen – gesucht. Besonders interessant ist das System für Partner, die unternehmerisch denken und… mehr

franchiseplus Systemvorstellung

fitbox – Dynamisches Franchise-System für Quereinsteiger und Fitnessexperten

Jung, frisch und voller Motivation – das ist fitbox. Und das sind auch die Menschen, die als Franchise-Partner bei fitbox erfolgreich sein können. Aufgrund der sehr erfolgreichen ersten Mikro-Fitness-Studios sucht fitbox nun deutschlandweit selbstständige Partner…mehr

franchiseplus Systemvorstellung

burgerme – frisch, einzigartig und wachstumsstark

burgerme sucht zur weiteren Expansion Unternehmertypen mit Hands-on-Mentalität, die sich für die Geschäftsidee begeistern können und mit Tatendrang den Markt in ihrer Region erobern wollen. Als Partner bei burgerme setzen Sie als selbstständiger Unternehmer auf ein etabliertes Geschäftsmodell und die Sicherheit eines starken Partners an Ihrer Seite… mehr

Franchise Top 10

Hier finden Sie zehn ausgewählte und von Experten bewertete Konzepte. Neben der Bewertung der Geschäftsmodelle wurde bei der Auswahl Wert darauf gelegt, dass die Unternehmen weiter in Deutschland expandieren und Lizenzen vergeben. Die Performance vieler dieser Konzepte bewerten wir schon über mehrere Jahre hinweg. Viele Systeme erzielen auch in bekannten Rankings Spitzenplätze und sind Mitglied des DFV e. V.

Die Systeme stellen eine Mischung aus unterschiedlichen Branchen dar. Die Aufzählung auf dieser Seite ist kein Ranking. Es sind Systeme, die Sie als Referenz für die jeweilige Branche nutzen können, bevor Sie Ihre Entscheidung für ein Franchisesystem treffen.

Noch nie waren die Zeiten für eine Konzept-Gründung besser

Franchising in Deutschland

Die Wirtschaft in Deutschland boomt. Auch die Franchisewirtschaft boomt. Dabei ist sie in Deutschland auch in der Krise gewachsen und setzt seine Erfolgsstory jetzt nur mit doppeltem Tempo fort.

Zudem gibt es mittlerweile immer bessere, professionellere und renditestärkere Systeme. Gerade für Manager und Führungskräfte bieten sich immer attraktivere Angebote.

Franchiseunternehmen sind anderen Unternehmensformen oftmals überlegen. Unternehmen, die durch Filialleiter betriebene Standorte haben und Standorte, die durch Partner geführt werden, wissen, dass Franchiseunternehmer häufig die besseren Ergebnisse erzielen. Die Partner sind eng am Markt, wollen einen eigenen Vermögenswert generieren und sind hoch motiviert. Es ist ja ihr eigenes Unternehmen!

Warum Franchisesysteme gerade für Manager und Führungskräfte die bessere Alternative zum Angestelltenverhältnis sind.

  • Aufbau eines Vermögenswertes
  • sehr gute Verdienstaussichten
  • Sie können sich genau das System aussuchen, das Ihre Stärken hervorhebt und Sie langfristig motiviert
  • Eigenverantwortlichkeit, Sie sind der Unternehmer
  • Marke, Lerngewinne und Struktur eines großen Unternehmens
  • Planungssicherheit, keine Versetzungen oder launischen Chefs
  • keine langen Auslandsaufenthalte oder 200 Reisetage pro Jahr
  • Förderung und Zuschüsse durch den Staat

Gründungen werden vom Staat gefördert

Unternehmer erhalten vom Staat oftmals nichtrückzahlbare Zuschüsse. Zudem stehen zinsgünstige Darlehen durch die KfW zur Verfügung. Die Förderstruktur von Franchisenehmern in Deutschland ist einzigartig in der Welt. Der Staat weiß, wie erfolgreich Lizenzgründungen sind und fördert diese. Eine aktuelle Aufzählung der wichtigsten Förderprogramme in Deutschland finden Sie hier. Hier geht’s zu den Förderprogrammen

Wachstumszahlen in Deutschland

Innerhalb der letzten zehn Jahre sind die Beschäftigten in der Branche von 330.000 auf 459.000 um 39,1% gestiegen. Dabei hat sich der Umsatz der Branche fast verdreifacht. Mittlerweile werden deutlich mehr als 55 Mrd. Euro pro Jahr umgesetzt!

Wer sind die Franchise-Unternehmer in Deutschland?

Besonders häufig gründen Führungskräfte aus der Festanstellung. Die Interessenten sind meist zwischen 35-45 Jahren alt. Also beruflich bereits etabliert und es ist ein deutlicher Wunsch nach beruflicher Veränderung zu spüren. Dabei “sind sie gut informiert und betreiben Ihren Weg in die Selbständigkeit mit Weitblick und Unternehmergeist.” (Franchise Fakten 2011, DFV e. V.)

Internationale Rankings

Das weltweit bekannteste Ranking ist das Franchise 500 Ranking vom Magazin Entrepreneur. Dies ist ein amerikanisches Ranking in dem jährlich die 500 besten Konzepte geranked werden. Neben den Kategorien “TOP 500 Franchises” gibt es noch die Kategorien “Fastest-Growing Franchises” und “America’s Top Global Franchises”.

Franchisesysteme prüfen

Checkliste

Damit Sie Konzepte systematisch prüfen können, haben wir Ihnen eine Checkliste erstellt. Die Checkliste besteht aus allen wichtigen Fragen, die Sie Lizenzgebern bzw. Partnern eines Systems stellen sollten, bevor Sie sich für ein System entscheiden. Sämtliche Fragen finden Sie in einer kompakten Zusammenfassung.

Checkliste Franchisesysteme prüfen

*Alle Angaben ohne Gewähr. Ausschlaggebend sind ausschließlich die Angaben des Lizenzgebers. Oftmals weichen die Planzahlen stark von Standort zu Standort ab und werden vor der Gründung individuell mit dem Partner speziell für dessen Gründungssituation erstellt.

*Quelle: Systemgastronomie in Deutschland 2014 DEHOGA Bundesverband neu