Wir setzen Cookies ein, um Interaktionen mit unseren Webseiten und Diensten einfacher zu machen und zu verbessern, um besser zu verstehen wie unsere Webseiten und Dienste genutzt werden und um Werbemaßnahmen zu personalisieren. Hier erfahren Sie mehr zum Einsatz von Cookies und Ihren Wahlmöglichkeiten. Durch die Weiternutzung dieser Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.

Selbständig machen

Eine berufliche Selbstständigkeit wirkt auf den ersten Blick für viele Menschen sehr attraktiv. Jedoch sollte man berücksichtigen, dass sie auch einige Gefahren mit sich bringt. Sie setzt großes Verantwortungsbewusstsein voraus und dieses ist dennoch kein Garant dafür, dass eine bestimmte Geschäftsidee erfolgreich umgesetzt werden kann. Sich selbstständig zu machen ist demnach ein sehr risikobehaftetes Unterfangen.

Franchisesysteme bieten dem Franchisenehmer die Eigenständigkeit eines selbstständigen Unternehmers. Es besteht allerdings ein erheblich geringeres Risiko. Beim Franchising übernimmt der Franchisepartner eine Geschäftsidee, die sich bereits am Markt etabliert und durchgesetzt hat. Das Konzept ist erprobt und der Marktauftritt ausgereift.

Diese Form der Selbstständigkeit erlaubt es aber nicht, eine Lizenz zu erwerben und sich auf dem bestehenden Erfolg auszuruhen. Auch hier bedarf es einer Menge an unternehmerischer Verantwortung. Der Franchisegeber übernimmt zwar Marketing und Einkauf, die Kundengewinnung und -bindung fällt aber weiterhin in den Aufgabenbereich des Franchisepartners.
Ferner sollten folgende Dinge beachtet werden:

Sind Sie ausreichend geschult?

Obwohl ein Einstieg als Quereinsteiger ohne umfangreiche Branchenkenntnisse durchaus möglich ist, sollte doch eine Affinität zum kaufmännischen Bereich vorhanden sein. Eine Ausbildung auf diesem Gebiet wäre optimal. Auch Management-Erfahrungen sind von Vorteil. Für Menschen, die eine Franchisepartnerschaft anstreben, gibt es zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Unternehmensführung.

Sind Sie ausreichend versichert?

Gerade als selbstständiger Unternehmer ist es wichtig dafür zu sorgen, richtig abgesichert zu sein. Eine solche Absicherung ist auch bei Franchiseunternehmern notwendig. Sowohl der private als auch der betriebliche Bereich sollten dabei abgedeckt werden. Neben der Absicherung der verminderten Erwerbsfähigkeit und der Absicherung im Lebensalter spielt hier auch die Versorgung der Familie eine entscheidende Rolle.

Welche Steuern muss ich zahlen?

Als Unternehmer oder Unternehmerin sind Sie selbstverständlich dazu verpflichtet gesetzliche Steuern zu zahlen. Welche Steuern das genau sind, hängt von der Rechtsform des jeweiligen Unternehmens ab. Für Umsatz-, Gewerbe-, Einkommens-, Lohnsteuer und Co sollten Sie ihre Steuervorauszahlung nicht zu niedrig ansetzen. Damit wirken Sie unerwartet hohen Nachzahlungen effektiv entgegen. Eine übersichtliche Buchführung ist das A und O eines erfolgreichen Unternehmens.

Franchise Top 10 bietet eine vielfältige Auswahl an verschiedenen Branchen. Sind Sie noch unschlüssig darüber, welches System das richtige für Sie ist? Unsere Checkliste zum Prüfen von Franchisesystemen hält wertvolle Tipps für Sie bereit, mit deren Hilfe Ihnen die Entscheidung leichter fällt.

Weiterführende Artikel