Wir setzen Cookies ein, um Interaktionen mit unseren Webseiten und Diensten einfacher zu machen und zu verbessern, um besser zu verstehen wie unsere Webseiten und Dienste genutzt werden und um Werbemaßnahmen zu personalisieren. Hier erfahren Sie mehr zum Einsatz von Cookies und Ihren Wahlmöglichkeiten. Durch die Weiternutzung dieser Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.

Geschichte der Franchise Unternehmen

Der Begriff „Franchise“ stammt aus dem mittelalterlichen Frankreich. Damals bezeichnete er die Vergabe von Privilegien an Dritte, gegen Entgelt eine im staatlichen Interesse liegende Produktion mit gewissen Erzeugungsresultaten zu betreiben. Erst Mitte des 19. Jahrhunderts verstand man unter Franchising die kommerzielle Nutzung von Rechten Dritter. Mit dem Beginn der Industrialisierung entstanden auch die ersten Franchisesysteme. Der amerikanische Konzern „Singer Sewing Machine Company“ übergab 1860 fahrenden Händlern das Recht, Nähmaschinen auf eigene Rechnung und unter eigenem Namen zu vertreiben.

Die Idee des modernen Franchising wurde schließlich in den USA geboren. Sie geht über das Abtreten von Markenrechten und die Weitergabe von Know-How hinaus. Der Franchisegeber übernimmt zudem zahlreiche Leistungen, die zum Erfolg des vervielfältigten Systems führen. So erhält der Franchisenehmer beispielsweise Unterstützung beim Aufbau seiner Filiale. Als Gegenleistung zahlt er dem Geber eine Gebühr. Je nach System fällt diese Gebühr unterschiedlich aus.

1955 legte die Fastfoodkette McDonald’s einen Meilenstein des modernen Franchising. Seitdem trägt sie zur positiven wirtschaftlichen Gesamtentwicklung bei. Die weltweit über 26.000 Restaurants stimmen dabei in Konzept und Design bis auf einige Kleinigkeiten überein.

In den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts gelang dem Prinzip des Franchising auch in Europa der Durchbruch. Der Branchenschwerpunkt lag dabei auf Gaststätten- und Einzelhandelsgewerbe. Im Jahre 1995 gab es allein in Deutschland bereits 530 verschiedene Franchiseunternehmen. Heute sind es sogar schon ca. 1000. Damit gehört die Bundesrepublik zu den europäischen Ländern mit der größten Dichte an Franchisebetrieben.

Weiterführende Artikel

Externe Links